Steuerliches Internes Kontrollsystem (Steuer IKS)

Kommt es in Unternehmen bei der Organisation steuerlicher Prozesse zu Versäumnissen, kann dies zu Strafen führen. Bei der Verletzung steuerlicher Pflichten haften Geschäftsführung, Vorstand und auch die Leitung der Steuerabteilung mitunter persönlich. Die handelnden Personen sind sich dieses Risikos allerdings oftmals nicht bewusst.

Das Bundesfinanzministerium gibt Unternehmen und deren Vertretern mit der Veröffentlichung des Anwendungserlass zu §153 AO (23.05.2016) Hilfestellung beim Schutz vor strafrechtlichen Konsequenzen. Demnach kann die Einführung eines steuerlichen innerbetrieblichen Kontrollsystems (Steuer IKS), das der Erfüllung der steuerlichen Pflichten dient, Haftungsrisiken für Unternehmen und deren Leitungspersonen minimieren sowie Schutz vor möglichen Reputationsrisiken gewährleisten.

Durch die Digitalisierung der Prozesse sorgt das Steuer IKS neben der beschriebenen präventiven Funktion zudem für eine Effizienzsteigerung betrieblicher Abläufe und eröffnet die Chance, die Steuerabteilung noch stärker in Unternehmensprozesse einzubinden.

Voraussetzung für den Erfolg eines Steuer IKS ist ein Cooperative Compliance Ansatz, also eine kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Finanzverwaltung zur Ermöglichung von Prozess- und Systemprüfungen und zur Durchführung von „simulierten Betriebsprüfungen“ im Vorfeld.

Die WTS unterstützt Sie in allen Schritten der Bedarfsanalyse, Konzeption, Implementierung, und kontinuierliche Weiterentwicklung Ihres Steuerlichen Internen Kontrollsystems sowie beim Austausch mit der involvierten Finanzverwaltung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Die Minimierung der Haftungsrisiken für Unternehmen bzw. deren Leitungspositionen wird nur dann erreicht, wenn vor Beginn einer Betriebsprüfung ein gemeinsames Verständnis zwischen Finanzverwaltung und Unternehmen über das Steuer IKS mit seinen Prozessen und insbesondere der Wirksamkeit der definierten Kontrollen gewonnen wird.

Cooperative Compliance zeigt sich in folgenden Maßnahmen:

  • Ermöglichung von System -und Prozessprüfungzu Beginn der Betriebsprüfung
  • Wirksamkeitsprüfung der eingeführten Kontrollenzusammen mit der Betriebsprüfung
  • Durchführung von „simulierten“ Betriebsprüfungen im Vorfeldund Diskussion der Ergebnisse mit der Betriebsprüfung
  • Konzentration auf Schwerpunkt/Massethemen(insbesondere Lohnsteuer und Umsatzsteuer)

  • Schaffung von Prozesstransparenz, insbesondere hinsichtlich informatorischer Einbindung der Steuerabteilung in die operativen Unternehmensentscheidungen und steuerlich relevanten Datenflüsse bis zur Erstellung der Steuererklärungen und Steueranmeldungen
  • Schaffung der Verantwortungstransparenz: Klare Trennung für Verantwortlichkeiten der Datenqualität bzw. der entsprechenden Verarbeitung durch die Steuerabteilung
  • Durch Cooperative Compliance Ansatz: Beschleunigung des gesamten Besteuerungsverfahrens durch Integration von effizienten Betriebsprüfungs-und Joint Audit Regelungen zur Verkürzung von Betriebsprüfungszeiten und schnellstmöglicher Erreichung von finaler Rechtssicherheit

  • Unterstützen sowohl bei der Verarbeitung der Datenflüsse als auch beim Reporting des steuerlichen Risikomanagements
  • WTS bietet praktikabel einsatzbare Workflows und Tools, die ohne hohen Implementierungsaufwand im Unternehmen eingesetztwerden können
  • Workflows und Tools werden bei Bedarf überarbeitet und erweitert

  • Regelmäßiges Reporting insbesondere auch gegenüber der Geschäftsleitung stellt sicher, dass das Steuer IKS auch im Unternehmen gelebt wird
  • Frühzeitige Einbeziehung der Steuerabteilung in Veränderungen, auch zur Sicherstellung der Anpassung innerhalb des Risikomanagements
  • Nachweis der tatsächlichen Implementierung der Prozesse, entsprechende Dokumentation insbesondere auch

Aktuelles

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Partner gerne zur Verfügung:

Lothar Härteis

Managing Partner
Tel.: +49 89 28646 2222
lothar.haerteis@wts.de

Marinus Eßer

Partner
Tel.: +49 89 28646 2741
marinus.esser@wts.de

Kristian Lindemann

Partner
Tel.: +49 89 28646 1006
kristian.lindemann@wts.de

Sandra Winter

Senior Manager
Tel.: +49 89 28646 1692
sandra.winter@wts.de

Gertrud Zimmermann

Tel.: +49 89 28646 2730
gertrud.zimmermann@wts.de

Twitter XING LinkedIn Facebook Youtube
© 2017 WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.