Infoletter Global Expatriate Services

Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung setzen internationale Unternehmen verstärkt auf mobile Arbeitskräfte, die nicht nur im Inland, sondern auch in deren jeweiligen Auslandsniederlassungen eingesetzt werden können. Um dabei eine reibungslose Entsendung zu gewährleisten, müssen verschiedene steuer- und sozialversicherungsrechtliche Aspekte beachtet werden. Mit unseren Infolettern informieren wir Sie regelmäßig über Entwicklungen und neue Regelungen zu diesem Themengebiet.

Ausgaben 2017

Infoletter Global Expatriate Services (GES) #2/2017
Neues Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und Albanien

Assignments to Europe 2017
Austria | Belgium | Bulgaria | Croatia | Cyprus | Czech Republic | Denmark | Estonia | Finland | France | Germany | Greece | Hungary | Ireland | Italy | Latvia | Lithuania | Luxembourg | Netherlands | Norway | Poland | Portugal | Romania | Slovakia | Slovenia | Spain | Sweden | Switzerland | United Kingdom

Infoletter Global Expatriate Services (GES) #1/2017
Neues Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und Indien; Neues Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und der Republik Moldau; Folgen des Brexit in der Sozialversicherung

 

Twitter XING LinkedIn Facebook Youtube
© 2017 WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.