Asset Management and Financial Services

Das Kerngeschäft der WTS in den Bereichen Asset Management und Financial Services umfasst neben der allgemeinen Beratung zu aufsichts- und steuerrechtlichen Fragestellungen, insbesondere die rechtliche und steuerliche Begleitung der Auflage und Strukturierung von regulierten und nicht regulierten sowie von in- und ausländischen Investmentfonds. Zudem berät die WTS institutionelle Anleger wie Family Offices, Industrieunternehmen und Pensionsfonds umfänglich bei der Strukturierung ihrer Vermögensanlage.

Ein Full-Service-Angebot impliziert für uns auch, dass wir Sie im Rahmen von In-Sourcing-Lösungen bei der steuerlichen Fonds-Compliance begleiten, mit Ihnen Marktchancen analysieren und Sie bei Tax Risk Management Funktionen unterstützen.


Die deutschen bankaufsichtsrechtlichen Vorschriften sind vielfältig und unterliegen einem ständigen Wandel. Die WTS berät nationale und internationale Kreditinstitute, Finanzdienstleistungsunternehmen und andere Finanzintermediäre auf diesem komplexen Rechtsgebiet.

Wir entwickeln für unsere Mandanten Lösungen beim grenzüberschreitenden Finanzdienstleistungsverkehr und begleiten sie bei der Durchführung von Erlaubnisverfahren mit den jeweiligen Aufsichtsbehörden. Außerdem beraten wir bei der Strukturierung von Auslagerungslösungen (Outsourcing) und begleiten sowohl nationale als auch internationale Mandanten beim Erwerb und bei der Gründung von Banken in Deutschland rechtlich und steuerlich sowie bezüglich der angemessenen Kapitalausstattung.


 

Zusätzlich zu den regulierten Investmentfonds beraten wir auch im Bereich der geschlossenen Fonds. Zu unseren Mandanten zählen neben den Initiatoren auch die Investoren der geschlossenen Fondsprodukte.

Unsere besondere Branchenexpertise konzentriert sich auf die Asset-Klassen Private Equity, Venture Capital, Immobilien, Infrastruktur und Erneuerbare Energien während unser Beratungsschwerpunkt auf dem Gebiet der geschlossenen Fonds im steuerlichen Bereich liegt. Wir beraten Fondsinitiatoren, auch grenzüberschreitend, bei der steuerlichen Strukturierung von geschlossenen Fondsprodukten wie auch bei der Gestaltung von steuerlich optimierten Carried Interest Strukturen. Darüber hinaus beraten wir aber auch Fondsinvestoren (z. B. Fund of Funds, Family Offices) und führen für diese steuerliche Fonds Due Diligences durch. Zudem verhandeln wir für Investoren Side Letter zu steuerlichen Themen, damit den besonderen Erfordernissen des deutschen Steuerrechts auch bei der laufenden Deklaration der Fonds Rechnung getragen wird. Neben der Beratung im deutschen Steuerrecht liegt ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit im US-amerikanischen Steuerrecht. Hier arbeiten wir eng mit unserem US-amerikanischen WTS Partner WTS US LLC, New Jersey, zusammen.


 

Als Full-Service-Berater der gesamten Fondsindustrie stehen wir unseren Mandanten bei gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen zur Seite. Dies umfasst neben der Errichtung von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Investmentaktiengesellschaften und sonstiger Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen auch Beratungsleistungen in Bezug auf deren Corporate-Tagesgeschäft..

Von allgemeinem Handels- und Gesellschaftsrecht über Konzernrecht, Restrukturierungen und Umwandlungen bis hin zu speziellen Fragestellungen aus dem GmbH-, Aktien- und kapitalmarktorientierten Gesellschaftsrecht bieten wir zudem eine umfassende Beratung und Begleitung an. Hierzu zählt nicht zuletzt auch die Organisation und Durchführung von Haupt- und Gesellschafterversammlungen sowie die rechtliche Unterstützung von Organen wie Vorständen und Aufsichtsräten.


 

Einen Schwerpunkt unseres Beratungsspektrums bilden die regulierten Investmentfonds im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches. Wir zählen zu den wenigen Beratungsgesellschaften, die aufgrund ihrer Expertise regulierte Investmentfonds während ihrer gesamten Laufzeit begleiten. Dies umfasst neben der Entwicklung des Erstkonzepts und der Erarbeitung von steuerlich und regulatorisch effizienten Lösungen für unsere Mandanten (und deren Investoren) die Erstellung der gesamten Fondsdokumentation sowie das Begleiten des jeweiligen Erlaubnisverfahrens – soweit erforderlich. Nach der Auflegung eines Fonds erhalten unsere Mandanten eine kontinuierliche Beratung sowohl in allen gesellschafts-, steuer- und aufsichtsrechtlichen Fragestellungen als auch im Hinblick auf Compliance-Fragen. Darüber hinaus leisten wir die steuerliche Zertifizierung von in- und ausländischen Investmentfonds.

Neben der Strukturierung von Spezialfondslösungen, OGAW-Fonds und Immobilien-Sondervermögen gehört  die Strukturierung von regulierten Darlehensfonds,  Rohstofffonds und Fonds mit alternativen Anlagestrategien zu unserer besonderen Expertise.

Ferner unterstützen wir ausländische Fondsgesellschaften beim Vertrieb ihrer Investmentfonds in Deutschland. Hier erstellen wir gegebenenfalls die erforderliche Dokumentation und begleiten das aufsichtsrechtliche Genehmigungsverfahren.

Wir gelten als die führenden Berater auf dem Gebiet der Investmentaktiengesellschaft.

Darüber hinaus beraten wir Kapitalverwaltungsgesellschaften, Investmentaktiengesellschaften, unabhängige Vermögensverwalter und Family Offices in ihrem Tagesgeschäft regulatorisch, gesellschaftsrechtlich und steuerlich. Dies umfasst insbesondere die Bereiche Verwahrstelle, Wertpapierleihe und Auslagerung sowie allgemeine investmentsteuerliche Fragestellungen.


 

Aus unserer langjährigen Erfahrung mit regulierten und nicht regulierten Fondsprodukten wissen wir, dass eine optimale Umsetzung der Ziele unserer Mandanten nur möglich ist, wenn u. a. die aufsichts- und (investment)-steuerrechtliche Beratung Hand in Hand geht.

Wir begleiten regulierte und nicht regulierte Fonds während ihrer gesamten Laufzeit. Unter aufsichts-und steuerrechtlichen Gesichtspunkten entwickeln wir das Erstkonzept und erarbeiten effiziente Lösungen für Fondsgesellschaften und für deren (Ziel-) Investoren. Wir unterstützen unsere Mandanten außerdem bei der Erstellung der Besteuerungsgrundlagen, deren Verarbeitung, z. B. in der Konzernbesteuerung, und stehen beratend auch bei etwaigen Betriebsprüfungen zur Seite.

Im Bereich des Investmentsteuerrechts gelten unsere Berater als führend. Sie verfügen über umfassende Expertise hinsichtlich der (aufsichts- und) steuerrechtlichen Begleitung ausländischer Fondsanbieter und Asset Manager bei deren „German Market Entry“. Federführend sind die Kollegen bei der EDV-basierten Erfüllung der Compliance- und Reporting-Anforderungen – insbesondere bei dem Bekanntmachen und Veröffentlichen der Besteuerungsgrundlagen u. a. im elektronischen Bundesanzeiger. Hierbei konnte unser Beraterteam bereits als Mitherausgeber und Autor des führenden Kommentars im Investment- und Investmentsteuerrecht in der „gelben Reihe“ des C. H. Beck Verlages (Berger/Steck/Lübbehüsen) Maßstäbe setzen.

Die Behandlung von (regulierten) Investmentfonds im internationalen Kontext im Hinblick auf Quellensteuerfragen, aber auch die DBA-rechtliche und außensteuerliche Behandlung der unterschiedlichen Fondsvehikel zählt darüber hinaus zu einem unserer Steckenpferde.

Zudem beraten wir Kapitalverwaltungsgesellschaften, Investmentaktiengesellschaften, unabhängige Vermögensverwalter und Family Offices, aber auch die Anleger der entsprechenden Investmentvermögen in ihrem Tagesgeschäft steuerrechtlich. Dies umfasst auch die steuerliche Behandlung von Wertpapieranleihen, Auslagerungsverträgen sowie allgemeine (investment-) steuerrechtliche Fragestellungen.


 

Immobilien sind fester Bestandteil jedes gut strukturierten Portfolios. Die internationalen Entwicklungen im Bereich Real Estate und Asset Management haben die Komplexität der zu berücksichtigenden steuerlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen deutlich gesteigert.
Unsere Experten des Investmentrechts, des Investmentsteuerrechts sowie des REIT-Gesetzes sind mit den regulatorischen Feinheiten des nationalen und internationalen Immobilienmarktes vertraut. Diesen Vorteil schätzen private und institutionelle Investoren wie Family Offices, Versicherungen oder Pensionsfonds gleichermaßen.

Die WTS bietet ihren Mandanten eine Analyse bestehender Immobilienbestände und entwickelt langfristige, teilweise auch steuerlich optimierte Konzepte für Erwerb, Umstrukturierung und Ausstieg aus Immobilieninvestments. Darüber hinaus beraten wir unsere Mandanten zur steuerlichen Optimierung der Grunderwerbsteuer-, Grundsteuer-, Umsatzsteuer- und Ertragsteuerlast ebenso wie zu grenzüberschreitenden Immobilientransaktionen. Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Entwicklung von offenen und geschlossenen Immobilienfonds, inklusive Produktdesign, Produktstruktur und Prospekterstellung.


 

Zu unseren aktuellen Asset Management Tätigkeitsfeldern gehören:

  • Strukturierung von steuerlich effizienten und regulierten nationalen wie grenzüberschreitenden Investmentfondsprodukten
  • Gründung von regulierten Fonds (einschließlich OGAW-Fonds, Spezialfonds, Investmentaktiengesellschaften) für verschiedene Mandanten in Deutschland, Irland, Luxemburg, Malta, der Schweiz, Gibraltar, dem Vereinigten Königreich und Off-Shore
  • Beratung von Pensionsvermögen bei der Restrukturierung ihrer Portfoliostruktur
  • Beratung von Kapitalverwaltungsgesellschaften und Investmentaktiengesellschaften bei Verwahrstellenfragen sowie beim Wechsel der Verwahrstelle
  • Beratung institutioneller Kunden beim Transfer von Spezialfonds auf andere Kapitalverwaltungsgesellschaften
  • Registrierung von ausländischen regulierten Investmentfonds bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  • Entwicklung von unregulierten Infrastruktur-Fonds in Deutschland (einschließlich der steuerlichen Strukturierung)
  • Strukturierte Produkte für verschiedene deutsche und internationale Mandanten (einschließlich Plattformen für strukturierte Produkte)
  • Allgemeine Beratung von Investmentunternehmen, Banken und Finanzintermediären (einschließlich der Strukturierung grenzübergreifender Aktivitäten und bezüglich der Eigenkapitalanforderungen für Banken)
  • Begleitung von nationalen wie internationalen Auslagerungssachverhalten unter regulatorischen wie steuerlichen Gesichtspunkten
  • Begleitung von Betriebsprüfungen
  • Vertretung vor Finanz- und Verwaltungsgerichten sowie gegenüber den Aufsichtsbehörden

 

Auf dem Gebiet des Versicherungsaufsichtsrechts beraten wir im Inland tätige nationale und internationale Versicherungsunternehmen sowohl zu allgemeinen aufsichtsrechtlichen Fragestellungen als auch insbesondere zur Frage der Veranlagung des sogenannten gebundenen Vermögens. Unsere Berater verfügen über eine ausgewiesene Kenntnis der Anlageverordnung für Versicherungsunternehmen. Die Entwicklung sowie die Begleitung der Auflage von Kapitalanlageprodukten für Versicherungsunternehmen gemeinsam mit Investmentgesellschaften und anderen Finanzintermediären gehört zu unserem Tagesgeschäft.

Daneben beraten wir Pensionsfonds, die ebenfalls unter das Versicherungsaufsichtsgesetz fallen, unter regulatorischen Gesichtspunkten.


 

 

 

Aktuelles

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Partner gerne zur Verfügung:

Dieter Lübbehüsen

Partner
Tel.: +49 69 1338456-63
dieter.luebbehuesen@wts.de

Robert Welzel

Partner
Tel.: +49 69 133 84 56-80
robert.welzel@wts.de

 

Twitter XING LinkedIn Facebook Youtube
© 2017 WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.